04-2019/Einsatzstichwort: H1_Tier

Mit diesem Alarmstichwort forderte die Ortsfeuerwehr Messingen weitere Atemschutzgeräteträger zu Unterstützung nach. Gegen 12.19 Uhr machten sich dann vornehmlich unsere Atemschutzgeräteträger mit dem LF 8/6 und dem GWmZ auf den Weg in die Nachbargemeinde, um vor Ort den Kameraden aus Messingen zu helfen. Auf einem landwirtschaftlichen Betrieb waren über 20, zum Teil tragende Sauen, in eine Güllegrube gestürzt.

Für die Rettung der Tiere, wurden auf Grund der Dämpfe in der Grube, vorsorglich Einsatzkräfte mit Atemschutzgeräten eingesetzt. Nach Abpumpen der Gülle und mit Unterstützung einiger benachbarten Landwirte, konnten nach und nach die Tiere gerettet bzw. geborgen werden. Mit ca. 12 Kameradinnen und Kameraden waren wir bis ca. 17.00 Uhr im Einsatz eingebunden. Neben den Feuerwehren aus Messingen und Beesten waren auch Kameraden der Ortsfeuerwehr Freren im Einsatz. Ebenso war ein Tierarzt an der Einsatzstelle.

Ein besonderer Dank gilt Allen, für die Unterstützung der Einsatzkräfte mit Getränken und Verpflegung.

 

 

 

 

 

Copyright (c) Freiwillige Feuerwehr Beesten 2014. All rights reserved.
Designed by joomla2you.com
Live visitor conversion tracking, Counter, Anti-spam, Heat map, SEO